logo
Sliderbild
Sliderbild
Knopflos – slider
Slider 2
Slider Primanerfünfkampf

15. Februar 2020

Mit der kalten Jahreszeit und den trüben Tagen ist leider oft auch ein erhöhter Krankenstand bei Schülerinnen und Schülern und im Kollegium verbunden. Wir ringen in der Schulleitung täglich um gute Lösungen – nicht immer sind wir dabei im gewünschten Maße erfolgreich. Nun werden die Tage wieder heller; wenn ich morgens über die Burgtorbrücke gehe, ist deutlich wahrnehmbar, dass die Sonne wieder früher den Dienst antritt und ich freue mich auf den Frühling.

Erste Vorahnungen des Frühlings entstanden durch die Putzaktion am Tag der Zeugnisausgabe. Mit großer Begeisterung und Motivation reinigten Schülerinnen und Schüler die Klassenräume, die Vitrinen, die Gänge des Hauses. Natürlich sind wir noch lange nicht fertig – aber es sieht schon viel besser aus! Ich empfand es als eine großartige Aktion, dass mit großem Einsatz alle gemeinsam dem Schmutz zu Leibe rückten.

Voller Begeisterung kam die Klasse Ec von der Begegnung mit einer polnischen Schulklasse aus Kreisau zurück. Frau Spenner und Frau Kranitzky waren mit den Schülerinnen und Schülern im Süden Polens; die Begegnung, die seit vielen Jahren u.a. von der Haukohl-Stiftung unterstützt wird, bietet historische und zeitgeschichtlich tiefe Einblick in die Situation der Region und des heutigen Polens.

Unser Schulorchester ist zur Zeit unterwegs in Oslo. Nach einem Einblick in die Probenarbeit, bei einem Konzert in unserer fast fertigen Aula, startete das Ensemble über die stürmische Ostsee.
Auch bei unserer Schulvorstellung konnten die Aula und die neue Belüftung ihre Leistungsfähigkeit beweisen. Viele Kinder und Eltern kamen und informierten sich über unser Katharineum. Die Aula war zwei mal mehr als voll – aber wichtiger als die Leistung der Lüftung war für mich die Begeisterung, die unsere Schülerinnen und Schüler bei den Rundgängen durch das Haus, den Viertklässlern vermittelten. An den leuchtenden Kinderaugen war für mich ablesbar, dass das „tu es“ im besten Sinne ansteckend ist und wirkt.

Zu guter letzt noch eine Bitte an Sie, liebe Leserinnen und Leser meines Schulleitertagebuches – für unsere Aula benötigen wir noch ca. 90 Stuhlpatenschaften… Auch ein „halber Stuhl“ hilft uns hier weiter, damit bei der offiziellen Eröffnung im Juni möglichst auch neue Stühle unsere Aula zieren.

Weitere Informationen zur Stuhlpatenschaft finden Sie unter:
https://katharineum-zu-luebeck.de/wp-content/uploads/2020/02/Stuhlpate-Aula.pdf