logo
Slider_Pride
Slider 2
Slider 3
Slider Primanerfünfkampf

29. August 2019

Immer wieder treffen wir als Lehrerinnen und Lehrer auf Schülerinnen und Schüler, die mit ihren Problemen ratlos sind und privat oder schulisch dringend Hilfe brauchen.

Es ist der Schulgemeinschaft des Katharineums ein Anliegen, dass jede und jeder eine Möglichkeit erhält, seine Fragen und Sorgen zu thematisieren und Unterstützung zu erhalten.
Als Schule ist es unsere Aufgabe, für alle Sorgen, Ängste, Beschwerden und Probleme ein offenes Ohr zu haben und – wo immer das möglich ist – zu helfen.

Jede/ jeder von uns Lehrerinnen und Lehrern ist bemüht nach besten Möglichkeiten Rat zu geben oder Eltern und Schülern Ansprechpartner zu nennen, die weiterhelfen können.
Bitte scheut euch nicht Hilfe in Anspruch zu nehmen. Hilfsangebote zu nutzen ist keineswegs peinlich, sondern euer gutes Recht und zeugt letztlich von Souveränität.

Unsere Beratungslehrer/innen und die Schulsozialarbeiterin haben die Möglichkeit, sich in einem geschützten Rahmen für einzelne Schülerinnen und Schüler Zeit zu nehmen und in Ruhe mit den Schülern ihre Fragen zu bearbeiten. Sie sind dafür besonders geschult worden. Sowohl bei dem Beratungslehrerteam wie auch bei der Schulsozialarbeit werden alle Informationen absolut vertraulich behandelt – d.h. nur wenn ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, oder Sie als Eltern das erlauben, werden Inhalte weitergegeben.

Wenn der Wunsch nach Beratung außerhalb der Schule besteht, so vermitteln wir auch diese gerne – Frau Pisanzio steht euch als Schulsozialarbeiterin dann ebenso zur Verfügung, wie die weiteren Beratungseinrichtungen, die ihr auf der Homepage sehen könnt.

Unter https://katharineum-zu-luebeck.de/ueber-uns/beratungsteam-und-schulsozialarbeit/ findet ihr alle Unterstützungsmöglichkeiten aufgelistet; bitte nutzt sie – es ist uns wichtig, dass es jedem Schüler und jeder Schülerin im Katharineum gut geht.