logo
Sliderbild
Slider
Sliderbilder
Slider Orchester
Fassade im Herbst (Slider)
Kreuzgang

Besuch römischer Legionäre

Am Morgen des 13. September 2017 begaben wir, die Lateinklassen 6a und 6b, uns in die Aula und staunten nicht schlecht: Vor der Bühne standen zwei römische Legionäre in Rüstungen. Sie gehörten der „LEGIO XXI RAPAX“ an. Diese Vereinigung wurde vor ungefähr 15 Jahren von Menschen gegründet, die die römische Antike nacherleben wollen. Die beiden Legionäre berichteten aus ihrem römischen Alltag und bezogen uns in ihre Erzählung mit ein.

So sortierten sie aus, wer in eine Legion aufgenommen werden konnte: Als ehemaliger Wagenfahrer mit einem verletztem Bein hatte man zum Beispiel keine Chance. Um Legionär zu werden, sollte man einen ehrenhaften Beruf haben, der nichts mit dem Tod zu tun hat, mindestens 1,80m groß sein und nicht aus einem fremden Staat kommen. Frauen durften nicht in eine Legion.

Ein Highlight der Vorführung war, dass wir die vielen Waffen und Rüstungsteile, die extra von einem Spezialschmied hergestellt worden waren, begutachten und anfassen durften. Kämpfen war aber nicht erlaubt.

Trotzdem gefiel uns der Vormittag, denn die Veranstaltung war lustig und wir konnten uns das Leben im alten Rom hinterher viel besser vorstellen!

Max Gerke und Timon Jannek, 6a