logo
Sliderbild
Slider
Sliderbilder
Slider Orchester
Fassade im Herbst (Slider)
Kreuzgang
Von HP, Freigabe via Email (an BOE)

Bonjour Deutschland – Lesung von Martine Lestrat

„Es zieht“- für uns Deutsche ein ganz gewöhnlicher Ausdruck, den jeder ohne groß nachzudenken verstehen kann. Für Nicht-Deutsche jedoch können Ausdrücke wie dieser eine große Herausforderung sein, denn wer „zieht“? Oder was wird gezogen?

Solche Tücken der deutschen Sprache, französisch-deutsche Beziehungen und altbekannte Konflikte wie beispielsweise den um Elsaß-Lothringen behandelt Martine Lestrat in ihrem Buch „Bonjour Deutschland“, aus dem sie am 22. Juni Französischkursen der Mittel- und Oberstufe vorlas. Die gebürtige Französin lebt bereits seit über 30 Jahren in Deutschland und verarbeitet in ihrem Buch ihre persönlichen Erfahrungen mit der deutschen Mentalität, Sprache und Kultur, verbunden mit Humor und zum Nachdenken anregend. Uns las sie drei Kapitel aus ihrem Buch vor – zum Glück sicherlich vieler Schüler auf Deutsch. Nach jeweils einem Kapitel stellte Martine Lestrat dann Fragen an uns Schüler – auf Französisch – zu eigenen Erfahrungen im deutsch-französischen Verhältnis, Vorurteilen und Tücken der französischen Sprache. Auch konnten Fragen an die Autorin gestellt werden, sodass eine angeregte Diskussion stattfand. Kleinere Sprachfehler minderten die Qualität dieses lebhaften Austausches nicht, da wir dennoch von der Muttersprachlerin verstanden wurden, wodurch wir Schüler darin bestärkt wurden, vermehrt frei Französisch zu sprechen. Alles in allem war die Lesung eine sehr bereichernde Abwechslung vom normalen Französischunterricht und hat uns die französische (und auch deutsche) Kultur auf neue Art und Weise nahegebracht.

Maria Regier, Q1d