logo
Sliderbild
Slider
Sliderbilder
Slider Orchester
Fassade im Herbst (Slider)
Kreuzgang

Das Junge Musical 2017: Southend – Verloren in London

Southend – verloren in London. In dem diesjährigen Stück des Jungen Musicals geht es um einen Jungen, Thomas, der nach London fährt, um Medizin für seinen kranken Bruder zu besorgen. Als ihm dort jedoch sein Koffer geklaut wird, hat er weder genug Geld um die Medizin zu besorgen, noch, um sich ein Ticket nach Hause zu kaufen. Doch dann trifft er auf einen Jungen namens Charlie, der ihn zu einer Straßenbande führt, welche ihm dabei helfen will, seinen Koffer wiederzufinden. Als sich Charlie plötzlich als Mädchen entpuppt, verliebt sich Thomas in sie. Als sie zusammen mit der Bande versuchen, Thomas‘ Koffer von John O’Mara – dem Boss von London – nachts zurück zu klauen, wird Charlie gefangen genommen. Thomas fährt nach Hause, um seinem Bruder zu helfen, doch als er dort ankommt, ist sein Bruder schon tot. Thomas will zurück nach London, um Charlie zurückzugewinnen, denn ansonsten müsste sie auf ewig für John O’Mara arbeiten. Als John O´Mara von der Bande gestürzt wird, sind die Kinder und alle anderen Arbeiter frei. Thomas entscheidet sich dafür, bei der Bande zu bleiben und gemeinsam mit Charlie sein Leben zu leben.

Je näher die Aufführungen kamen, desto nervöser wurden alle. Doch am Ende haben die fünf Vorstellungen alle sehr gut geklappt, und dem ganzen Jungen Musical viel Spaß gemacht! Obwohl die Proben manchmal ein wenig stressig sind, haben alle jedes Jahr so viel Spaß, dass sie es kaum bis zum nächsten Jahr abwarten können!

Luise Keutel, 8c