logo
Sliderbild
Slider
Sliderbilder
Slider Orchester
Fassade im Herbst (Slider)
Kreuzgang

Das Klosterfest, seit fast einem Vierteljahrhundert Teil des Katharineums

Das Klosterfest, ungewöhnlicher denn je! Wie jedes Jahr fand als erstes Fest des Schuljahres das Klosterfest statt. Um 19:00 eröffnete Victor Schmidt den Abend mit einer Rap-Einlage. Er rappte zwei neue Songs, wie schon bei der Last Night Of The P.R.O.M.S. war das Publikum hellauf begeistert. Für selbstgemachte Beats, Texte und seinen Mut stieß er auf großen Respekt bei den Zuhörenden.

Daraufhin begrüßte Herr Poetzsch-Heffter die Anwesenden mit Worten zur Geschichte des Klosterfests und dem diesjährigen Jubiläum, fast zwei Dutzend Jahre Klosterfest! Herr Schätzle von der Kulturmark richtete auch Worte an die Menge und berichtete, wohin der Erlös des Klosterfests dieses Jahr gehen solle: in die Renovierung der Aula! Die Begrüßungszeremonie rundete „Klasse! Singen!“ unter der Leitung von Herrn Albert mit einem lateinischen Chorstück, passend zum Ambiente des Klosterfests, ab. Im Refektorium ging es musikalisch weiter mit Ela Yurtzev und einer Symphonie von Beethoven am Klavier. Sie spielte vor einem interessierten Publikum. Ihr herausragendes Spiel wurde leider immer wieder durch die auf und zu gehende Tür und rein- und rauskommende Leute gestört, dies alles geschah leider nicht sehr leise und störte den schönen musikalischen Beitrag.

In der Folge sang Felicitas Klein, erst mit Begleitung am Klavier und im zweiten klassischen Stück unter Begleitung von Cello und Klavier. Das Publikum war sehr beeindruckt und zeigte dies durch begeisterten Applaus. Als dritte Darbietung im Refektorium sang Herr Choi unter Begleitung von Olaf Silberbach am Klavier. Herr Choi beeindruckte durch eine raumfüllende, kräftige und klangschöne Stimme. Zur Prime Time spielte die Jazz Combo dann einige coole Stücke.

Während der Verfasser dieses Berichtes eine Thüringer Rostbratwurst mit Senf genoss, fand im Refugium die Auktion von zwei Bildern des Q2-Jahrgangs statt. Die beiden Bilder entstanden im Verlauf des Klosterfests im TU ES- Eingang. Die Bilder wurden nach Prinzip der amerikanischen Versteigerung verkauft. Der Erlös geht dieses Jahr zugunsten des Abiballs 2019 an den Q2-Jahrgang. Während des Abends verkauften Eltern, Schülerinnen und Schüler, verkleidet in Mönchskutten, Lose für die große Tombola. Der Schluss des Abends war die Auslosung der Siegerinnen und Sieger. Jede Klasse hatte im Voraus einen Preis gestiftet. Als Gewinne gab es zum Beispiel: Eine kulinarische Stadtführung durch Lübeck, einen „Landwege“-Gutschein über 50€, eine Drohne, einen Citti-Roller, viele Essensgutscheine und den großen Hauptgewinn, den Jackpot, den Gewinn, auf den jeder Loskäufer es abgesehen hat…: ein MOUNTAINBIKE! Die Hand der Losfee griff in den Korb mit den Losen, sie zog ein rotes Papierchen hervor, sie entfaltete es und las die Sieger-Nummer vor. Der Sieger stürmte begeistert nach vorne und holte den Hauptgewinn überglücklich ab. Der Gewinner war ein Mitglied aus der SV, die die diesjährige Tombola betreute, ob da alles mit rechten Dingen zugegangen ist…? 😉

Dank der zahlreichen Helferinnen und Helfer vor und hinter den Kulissen des Klosterfests war der Abend ein voller Erfolg, auf weitere 23 Jahre!

Redaktion des Website-Teams