logo
Sliderbild
Slider
Sliderbilder
Slider Orchester
Fassade im Herbst (Slider)
Kreuzgang

Die „Last Night of the Proms“, eine Veranstaltung der Superlative

Die „Last Night of the Proms“ bietet am Ende des Schuljahres eine Chance für die Orchester und Musikgruppen unserer Schule, geübte und perfektionierte Stücke einem begeisterten Publikum vorzuspielen. Wie jedes Jahr wird die Veranstaltung vom Direktor mit einer Rede eröffnet. Die Rede hielt dieses Jahr unser kommissarischer Schulleiter Herr Poetzsch-Heffter. Im Anschluss spielte das Schülerorchester unter der Leitung von Herrn Hampel drei Stücke.

Das neue Kantorat präsentierte die eingeübten Stücke in der Marienkirche. Danach folgten parallel ein Auftritt der Juniorcombo auf dem Turnhof und des neuen Kantorats im Refektorium. Anschließend konnte man den Liedern und Songs des Stufenchors und „Klasse Singen!“ im Refektorium lauschen.

Aber nicht nur musikalisches Können wird bei diesem Fest gewürdigt, sondern auch Künstlerisches. Im Vordergrund steht dabei der Kunstpreis. Schülerinnen und Schüler der 5. bis zu den Q2 Klassen können ihre Werke der letzten zwei Jahre einreichen: von Fotografie über Malerei bis zu Plastiken. Die Teilnehmer/-innen werden dann jeweils in den Gruppen Unterstufe (5+6. Klasse), Mittelstufe (7.-9. Klasse) und Oberstufe (E-Q2) bewertet. Die Kunstwerke werden von einer Jury aus Kunstlehrern, Mitgliedern der Fördervereine und Lübecker Künstlerinnen und Künstlern eingeschätzt. Wie jedes Jahr gewannen Schülerinnen und Schüler mit großem Talent und Passion zur Kunst, die mit ihren Werken das Publikum begeisterten.

Folgende Preisträger sind zu nennen:

Unterstufe: 1. Oliver Strohmann, 2. Michael Tatarnikov, 3. Pauline Weber Mittelstufe: 1. Helena Lescow, 2. Saskia Beck, 3. Lina Erdmann, 3. Marie Schümann Oberstufe: 1. Sirpa Pall, 2. Trolle Gelland, 3.Michel Kopp

Zwischen der Verleihung der Preise für die Unter- und Mittelstufe, spielte das Schulorchester unter der Leitung von Herrn Hampel das Stück „Rapsody in Blue“ mit Solo-Klavier, gespielt von Jonas Klein. Durch sein grandioses Spiel und das tolle Spiel des Orchesters, war das Publikum am Ende des Stückes äußerst beeindruckt und der Applaus wollte nicht mehr verhallen. Auch zwischen der Verleihung der Preise für die Mittel- und Oberstufe spielte das Schulorchester ein Stück: „Themes from 007“. Am Ende der Verleihung schloss das Orchester mit „The Stars and Stripes Forever March“ ab.

Parallel konnte man im Refektorium Klavier-Kammermusik  hören. Danach konnte man einem musikalischen Beitrag lauschen, den es in den vergangen Jahren nicht gab: Tangos für zwei Oboen und ein Englischhorn. Das war ein musikalisch erfrischender Beitrag.

Die sich anschließende Veranstaltung im Refektorium war sehr ungewöhnlich für die „Last Night of the Proms“: VICTOR-2k18 (Rap)! Tatsächlich performte Victor Schmidt selbstkomponierte Raps. Der erste Song ging unter die Haut, er handelte von seinem kranken kleinen Bruder. Auch die folgenden Songs überzeugten das Publikum. Mit gebührendem Applaus wurde Victor für seinen Mut und den überraschenden Programmpunkt belohnt.

Den Abschluss des Abends gestaltete die Jazz-Combo, die die Veranstaltung mit coolen Jazzsongs beendete.

 

Redaktion des Websiteteams