logo

Bund der Freunde

Ziel des Vereins

Der Bund der Freunde hat es sich zum Ziel gesetzt, die Schule in ihrer Erziehungsaufgabe zu fördern und zu unterstützen. Dies geschieht durch...

Anteilnahme an allen Fragen des Schullebens

...die Anteilnahme der Mitglieder an allen Fragen des Schullebens in Zusammenarbeit mit Eltern-, Schüler- und Lehrerschaft des Katharineums.

Bereitstellung von Geldmitteln

...die Bereitstellung von Geldmitteln zur Unterstützung oder zum Ausbau wichtiger Einrichtungen der Schule und zur Förderung begabter und förderungswürdiger Schülerinnen und Schüler.

Aufrechterhaltung des altsprachlichen Zweiges

... das Bestreben nach Aufrechterhaltung des altsprachlichen Zweiges der Schule in vollem Umfang.

Pflege der Schultradition

...die Unterstützung der Traditionen der Schule.

Mitglieder

… die Aktivierung neuer Mitglieder, die sich in erster Linie aus ehemaligen Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern sowie Freunden und Lehrkräften der Schule zusammensetzen.

1. Vorsitzender

DSC_0665

Herr Prof. Dr.-Ing. Dahms
bdf@katharineum.de
(04508) 8949955

Mitglied werden

Beitrittserklärung

Dokumente

Satzung des BDF

Der aktuelle Vorstand

Der aktuelle Vorstand 2017:
Herr Hampel, Herr Prof. Dr. Dahms, Herr Fust, Herr Ehlers,  Herr Dr.  Plöger, Herr Kaffka, Herr Dr. Dalski, Herr Bauer

Die Vorstandsmitglieder

Vorstand

Herr Prof. Dr. Dahms (Vorsitzender)
Herr Kaffka (1. stellvertretender Vorsitzender, Kassenwart)
Herr Fust (2. stellvertretender Vorsitzender, Schriftwart)

Beirat

Herr Bauer
Herr Dr. Dalski
Herr Ehlers
Herr Hampel
Herr Dr. Plöger
Frau Jaacks-Mirow

Kassenprüfer

Herr Lemke
Frau Voss

Geschichte des Vereins

Von jeher haben Förderinitiativen das Katharineum unterstützt und schon vor dem 2. Weltkrieg hatte es zu diesem Zwecke einen Verein von Ehemaligen gegeben, der sich dann jedoch auflöste. Im Jahre 1949 wurde von ehemaligen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften der Verein »Bund der Freunde des Katharineums e.V.« gegründet, der seitdem die in der Satzung  verankerten Grundsätze verfolgt.

Im Laufe der Jahre hat der Bund der Freunde des Katharineums viel Zuspruch erhalten und viele ehemalige Katharineerinnen und Katharineer sowie andere Förderer haben Geldspenden eingebracht, die zur Förderung der Schülerinnen und Schüler und zum Erhalt von Traditionen verwendet wurden und werden.

Im Jahr 1993 wurde nach den Brandanschlägen in Mölln auch die Katharina-Stiftung gegründet. Die Erträge dieser Stiftung werden alle zwei Jahre als Katharinapreis für einen herausragenden Beitrag im Bereich künstlerischen, sozialen und demokratischen Engagements von aktiven und/oder ehemaligen Schülerinnen und Schülern des Katharineums zu Lübeck verliehen. Der Preis würdigt Engagement für ein gewaltfreies und würdevolles Zusammenleben von Menschen. Der Vorsteher beziehungsweise die Vorsteherin der Stiftung war der oder die jeweilige Vorsitzende des Bundes der Freunde. Aus steuerlichen Gründen wurde die Vorsteherschaft der Stiftung im Jahre 2005 an die jeweilige Schulleiterin bzw. den jeweiligen Schulleiter des Katharineums übertragen, der Bund der Freunde ist jedoch im Stiftungsrat vertreten.

Für Mitglieder

Sie erhalten zweimal im Jahr die Schulzeitung „Das Katharineum“ und werden dadurch über das aktuelle Schulleben informiert. Weiterhin finden Sie in dieser Schulzeitung auch Informationen über den Bund der Freunde. Wenn Sie uns Ihre Mailadresse mitgeteilt haben, erhalten Sie darüberhinaus unregelmäßig unseren Newsletter, mit dem wir unsere Mitglieder bei Bedarf zeitnah über aktuelle Themen informieren.

Mindestens einmal im Jahr werden Sie zu einer Mitgliederversammlung eingeladen. Die regelmäßigen Mitgliederversammlungen finden jeweils im April statt.

Der Bund der Freunde hat das Ziel, eine ständige Verbindung zwischen der Schule und den Ehemaligen herzustellen. In unregelmäßigen Abständen werden Kontakte vor Ort  durch so genannte „Wiedersehenstage” gefördert, an denen zum einen die Schule und zum anderen gleichzeitig besondere Lübecker Einrichtungen, die oft auch in einer Verbindung mit dem Katharineum stehen, besucht werden können. Bereits zur Tradition geworden ist das jährliche Ehemaligentreffen am 27. Dezember im Katharineum .

Durch den engen Kontakt zu den Mitgliedern soll nach und nach ein Netzwerk aufgebaut werden. Dieses soll auch dazu führen, dass unsere Mitglieder über uns ehemalige Klassenkameraden wiederfinden können.

Seitens des Katharineums zu Lübeck werden die Abiturienten zum 25. und 50. Jubiläum eingeladen. Über uns haben Sie die Chance, schon früher miteinander in Kontakt zu treten.

Schulzeitung