logo
Slider_Pride
Slider 2
Slider 3
Slider Primanerfünfkampf

Französisch

Französisch

Französisch

Wer Französisch lernt, dem öffnen sich nicht nur in Europa, sondern weltweit viele Türen. Französisch ist – neben Englisch – die einzige Sprache, die auf allen Kontinenten gesprochen wird.

Am Katharineum kann man Französisch als zweite Fremdsprache ab Klasse 6 (Lehrwerk „Découvertes série jaune“) oder als dritte Fremdsprache ab Klasse 8 (Wahlpflichtkurs, Lehrwerk „Le Cours intensif“) lernen. In der Oberstufe kann es als Kernfach (dann ist es eventuell schriftliches Abiturfach) oder als Nebenfach weitergeführt werden.

Im Unterricht wird dabei von Anfang an viel Wert auf das Sprechen gelegt und dieses in Partner- und Gruppenarbeit trainiert. In der Mittelstufe werden mindestens zwei Sprechprüfungen absolviert. Damit setzen wir die Fachanforderungen (vom 1.8.2015) um und fördern und fordern – auch mit Hilfe digitaler Medien wie elektronischer Wörterbücher – die sprachliche Kompetenz unserer Schülerinnen und Schüler.

Wir pflegen einen Schüleraustausch mit dem „Lycée Paul-Emile Victor“ in Osny bei Paris und geben unseren Schülerinnen und Schülern damit Gelegenheit, das Erlernte auch vor Ort anzuwenden. Darüber hinaus unterstützen wir sie bei der Suche nach möglichen Austauschpartnern (individuell bzw. im Rahmen der vom Land geförderten Programme, siehe auch: bildung.schleswig-holstein.de, Suchwort: Austauschprogramme).

Die deutsch-französische Freundschaft, die vor mehr als 50 Jahren (am 22.01.1963) mit dem Elysée-Vertrag festgeschrieben wurde, steht bei uns anlässlich dieses Jahrestages im Vordergrund beim „Journée franco-allemande“.

Und nicht zuletzt ermutigen wir unsere Schülerinnen und Schüler, ihre Kenntnisse zertifizieren zu lassen: Wir unterstützen und begleiten sie bei der Vorbereitung der  DELF-Prüfungen (siehe unten), die jährlich vom Institut français in Lübeck abgenommen werden.

Französisch am Katharineum ist so bunt und vielfältig wie die Sprache und die frankophonen Länder selbst, und wir freuen uns, diese Vielfalt an unsere Schülerschaft weiterzugeben!

Neue Fachcurricula setzen wir um und evaluieren diese regelmäßig kritisch.

DELF und DALF

Seit 1985 gibt es diese vom französischen Bildungsministerium vergebenen international anerkannten Diplome zur Bescheinigung von Französischkenntnissen. Sie sind an den Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) für Sprachen angepasst. Es gibt sie für verschiedene Niveaus:

  • DELF (Diplôme d’études en langue française): A1, A2, B1, B2
  • DALF (Diplôme approfondi de langue française): C1, C2

Die Fachschaft Französisch des Katharineums bietet die Vorbereitung auf die DELF- oder DALF-Prüfung sowie eine Begleitung dabei an.

Unsere Schülerinnen und Schüler nehmen aus folgenden Gründen an den Prüfungen teil:

  • Sie erwerben eine berufsrelevante Qualifikation.
  • Sie erhalten zusätzliches Sprachtraining außerhalb des regulären Unterrichts.
  • Sie sammeln Erfahrung mit Prüfungssituationen.

Für das Diplom werden vier Sprachkompetenzen geprüft:

  1. Hörverständnis (compréhension orale)
  2. mündlicher Ausdruck (production orale)
  3. Textverständnis (compréhension écrite)
  4. schriftlicher Ausdruck (production écrite)

Die Prüfungen werden vom Centre Culturel Kiel organisiert und in der Regel im Januar in der Oberschule zum Dom (Lübeck) durchgeführt.

Die Prüfungen sind schülerfreundlich und alltagsnah konzipiert und werden von den Teilnehmenden als sehr motivierend empfunden.

DELF-option

Im Schuljahr 2018/19 führt das Bildungsministerium in Zusammenarbeit mit der Französischen Botschaft in Deutschland, dem Institut Français d’Allemagne, dem Centre International d’Etudes Pédagogiques (CIEP) und dem IQSH erstmals ein Pilotprojekt durch: DELF-option, das Katharineum nimmt daran teil.
Unsere Schülerinnen und Schüler ersetzen einen Leistungsnachweis in Französisch in der E-Phase durch den schriftlichen Teil der DELF-Prüfung und erhalten damit zugleich die Zertifizierungsoption für den Erwerb des gesamten DELF-Diploms (Niveau B1). Das Diplom wird vom französischen Bildungsministerium (CIEP) ausgestellt, ist lebenslang gültig und attestiert die Beherrschung der vier funktionalen kommunikativen Kompetenzen Hörverstehen, Leseverstehen, Schreiben und Sprechen auf dem jeweiligen Niveau.
Die am Pilotprojekt teilnehmenden Lerngruppen erhalten zentral gestellte Aufgaben zum Lese- u. Hörverstehen und zum Schreiben. Alle Schülerinnen und Schüler der Lerngruppe bearbeiten diese Aufgaben und legen damit einen Leistungsnachweis ab. Diejenigen, die über diesen schulischen Leistungsnachweis hinaus das DELF-Diplom Niveau B1 anstreben, können den dazugehörigen mündlichen Teil (Kompetenz Sprechen) im Folgenden zu einem stark reduzierten Preis absolvieren.
Wir sehen darin eine Chance, unseren Schülerinnen und Schülern noch mehr bieten zu können, denn die Vorteile sind folgende:

  • Zeitersparnis: Bislang müssen die Schülerinnen und Schüler für den Erwerb des DELF- Diploms entweder an zwei Samstagen zur Oberschule zum Dom oder an einem Tag nach Kiel, um dort die schriftliche und mündliche Prüfung abzulegen, mit DELF-option legen die Schülerinnen und Schüler die Prüfung im Unterricht.
  • Kostenersparnis: Das Zertifikat kostet bei DELF-option statt sonst 50€ nur 20€. Wer keinen Wert auf das Diplom legt, braucht die mündliche Prüfung nicht machen und nichts zahlen.
  • Erfahrung mit einer zentral gestellten Prüfung (gute Abiturvorbereitung).
  • Die geprüften Kompetenzen decken sich mit den Fachanforderungen für Leistungsnachweise, so dass die Vorbereitung zur DELF-option-Prüfung im Unterricht stattfindet.

Fachschaft Französisch August 2018

Lehrkräfte

Frau Baumgärtner (BAU)
Frau Böhm (BOE)
Frau Grigull (GRI, Fachobfrau)
Frau Hartmann (HAR)
Frau Joyeaux (JOY)
Frau Lindow (LIN)
Frau Steinbrenner (STB)

Dokumente


DELF-Diplom

Web-Links zur DELF-Prüfung